Gemeindewappen





Ein Wappen für die Gemeinde?
Die Orte Aspe, Essel, Mulsum und Kutenholz haben alle ein Ortswappen, dass bleibt auch so. Ein Gemeindewappen gibt es jedoch nicht.
Zur Gemeinde Kutenholz ist in Wikipedia folgendens zu lesen:
... Die Gemeinde Kutenholz besitzt als eine der wenigen Kommunen in Niedersachsen seit 1972 kein eigenes Wappen. ...
Das soll sich nun ändern. Vom Landesarchiv heraldisch geprüft, wurde dem Rat nun folgender Entwurf zur Abstimmung vorgelegt.

Blasonierung:

In Blau mit rotem Dreiberg. Oben vier fächerförmig gestellte goldene Ähren, unten eine silberner Eiche mit goldenen Eicheln.


Beschreibung:

Das Wappen bezieht sich auf die vier Orte Aspe, Essel, Kutenholz und Mulsum, aus denen am 1. Juli 1972 die neue Gemeinde Kutenholz hervorgegangen ist. Im oberen Teil stehen vier goldene Ähren mit zusammengestellten Stielen, welches den Zusammenschluss der vier Dörfer symbolisiert. Sie weisen auch daraufhin, dass die Landwirtschaft ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in der Gemeinde Kutenholz ist.

Durch den roten Dreiberg wird die Lage der Gemeinde auf der Geest dargestellt. Der untere Teil enthält die Eiche des namensgebenden Ortes Kutenholz.

 

Stellungnahme des Landesarchivs:

Dem neuen Entwurf für ein Wappen der Gemeinde Kutenholz in der Form, stehen keine heraldischen Bedenken gegenüber. Die Farbgebung der beiden Schildteile entspricht den heraldischen Konventionen, ebenfalls die Figuren (Eichenbaum und Ähren). Sehr passend begründet ist auch die in drei Schwüngen dargestellte Linie, die die beiden Schildteile voneinander trennt.

Als Ergebnis möchte ich festhalten, dass dieser Wappenentwurf auf sicherer haraldischer Grundlage steht